DICOM-Schulungen

Der DICOM-Standard ist der weltweit wichtigste Standard im Bereich der medizinischen Bildgebung: Er beschreibt Dateiformate für medizinische Bilder, Befunde und Messdaten und definiert Netzwerkdienste für den Austausch von Bildern und die Unterstützung des medizinischen Workflows. Mit über 7000 Seiten ist DICOM aber ein hochkomplexes Regelwerk. Unsere Kurse bieten ihnen einen gezielten Einstieg in die wichtigsten Themenbereiche des DICOM-Standards - von den Grundlagen bis hin zu neueren DICOM-Erweiterungen.

Die Kurse richten sich inhaltlich vornehmlich an Mitarbeiter*innen der Bereiche Softwareentwicklung, Systemintegration, Systemadministration und Service sowie technisch interessierte Anwender*innen aus der medizinischen IT. In der Regel finden die Kurse entweder bei OFFIS in Oldenburg oder online statt; Schulungen vor Ort in Ihrem Unternehmen oder in Ihrer Organisation sind nach Absprache jedoch ebenfalls möglich. Das aktuelle Schulungsangebot kann der unten stehenden Tabelle entnommen werden.

Bei Interesse wenden Sie sich bitte an eine der genannten Kontaktpersonen oder teilen Sie uns unter der E-Mail Adresse dicom@offis.de Ihr Anliegen mit. Es gelten unsere allgemeinen Teilnahmebedingungen.

 

DICOM-Schulungen

22.-23. Mai 2023  DICOM-Tools und -Troubleshooting, 26121 Oldenburg
18.-19. September 2023  DICOM-Intensivkurs (neu), 26121 Oldenburg
20.-21. September 2023  DICOM-Advanced, 26121 Oldenburg
20.-21. November 2023  DICOM-Intensivkurs (neu), online

Bei allen Schulungskursen: Frühbucherrabatt bei Anmeldung bis 4 Wochen vor dem Schulungstermin! 
Alle DICOM-Schulungen werden in Kooperation mit J. Riesmeier und Open Connections GmbH angeboten.

 

Schulungsinhalte

Das aktuelle Schulungsangebot umfasst die folgenden Kurse, die jeweils in deutscher oder englischer Sprache verfügbar sind:

 

DICOM-Intensivkurs

Ziel Sie erhalten eine grundlegende Einführung und einen umfassenden Überblick über den für den Bereich der medizinischen Bildkommunikation maßgeblichen DICOM-Standard. Sie erfahren, wie die DICOM-Datenstrukturen und das Dateiformat aufgebaut sind, wie die Kommunikation im Netzwerk funktioniert und wie die relevanten DICOM-Dienste für den Austausch von medizinischen Informationen eingesetzt werden können. Ihr Nutzen ist ein effizienter Einstieg und Know-how-Transfer durch kompetente Referenten, die sich seit vielen Jahren mit der Materie beschäftigen.
Inhalte Geschichte und Aufbau des DICOM-Standards, Datenstrukturen und Informationsobjekte, Dateiformat und Kodierungsregeln, Verbindungsaufbau und Nachrichtenaustausch im Netzwerk, Grundlegende Netzwerkdienste (Verification, Storage), Aufbau von DICOM-Bildern, Etablierte DICOM-Netzwerkdienste (Query/Retrieve, Worklist Management/MPPS, Storage Commitment, Print Management), Datenträger und Datenträgeraustausch, Conformance Statement, Kompression in DICOM, Konsistente Bilddarstellung, Überblick über weitere DICOM-Dienste.
Voraussetzungen keine
Zielgruppe Service- und Support-Mitarbeiter*innen, Software-Entwickler*innen, technisch interessierte Anwender*innen aus dem DICOM-Umfeld
Sprache Deutsch
Dauer 2 Tage
Nächste Termine siehe Übersicht der Schulungstermine oben
 

DICOM-Toolkit DCMTK

Ziel Sie erhalten einen umfassenden Überblick über das DICOM-Toolkit DCMTK und die darin enthaltenen Kommandozeilenprogramme. Neben der grundlegenden Struktur des DCMTK werden sämtliche öffentlichen Module im Detail vorgestellt. Es besteht darüber hinaus die Möglichkeit, spezifische Anforderungen und Probleme aus der Praxis zu diskutieren. Ihr Nutzen ist ein effizienter Einstieg und Know-how-Transfer durch kompetente Referenten, die das DCMTK über Jahre hinweg maßgeblich mit entwickelt haben.
Inhalte Entwicklungsgeschichte des DCMTK, Architektur des Toolkits, Öffentliche Module (Überblick, Anwendungsbeispiele, Kommandozeilenprogramme), Aktuelle Entwicklungen (Snapshots), Überblick über nichtöffentliche Module, Praktischer Einsatz von ausgewählten DCMTK-Tools, Implementierungsstrategien, Diskussion spezifischer Anforderungen.
Voraussetzungen Kenntnisse des DICOM-Standards, z. B. aus dem DICOM-Intensivkurs
Zielgruppe Service- und Support-Mitarbeiter*innen, Software-Entwickler*innen, technisch interessierte Anwender*innen aus dem DICOM-Umfeld
Sprache Deutsch
Dauer 1 Tag
Nächste Termine nach Anfrage
 

DICOM-Kompakt

Ziel Sie erhalten eine nicht-technische Einführung in die im Bereich der medizinischen Bildgebung genutzten IT-Systeme und Strukturen, sowie die Grundlagen der Netzwerktechnik. Sie erfahren, wie der DICOM-Standard funktioniert, welche Dienste er anbietet, und wie er mit anderen Standards ineinander greift, um die typischen Arbeitsabläufe im bildgebenden Bereich zu unterstützen. Ihr Nutzen ist ein effizienter Einstieg in die Grundlagen der medizinischen Bildkommunikation durch kompetente Referenten, die sich seit vielen Jahren mit der Materie beschäftigen.
Inhalte Überblick über die IT-Systeme im Krankenhaus - Grundlagen der Netzwerkkommunikation - Einführung in den DICOM-Standard, grundlegende Netzwerkdienste, Datenträgeraustausch, Dateien (Bilder, Befunde, Messwerte, Signaldaten), Kompression von Bildern, Sicherheitslösungen, Konfigurationsmöglichkeiten - Überblick über andere relevante Standards und Initiativen.
Zielgruppe Produktmanager*innen, Vertriebsmitarbeiter*innen sowie Anwender*innen aus dem DICOM-Umfeld
Sprache Deutsch
Dauer 1 Tag
Nächste Termine nach Anfrage
 

DICOM-Advanced

Ziel Sie erhalten einen vertieften Einblick in eine Reihe von erweiterten DICOM-Konzepten, die erst in den letzten Jahren in den Standard eingeführt worden sind und die in neuen Informationsobjekten und Diensten Verwendung finden. Diese immer noch recht neuen Konzepte gewinnen zunehmend an Bedeutung und sind zum Teil bereits in aktuellen Systemen praktisch umgesetzt. Ihr Nutzen ist ein fundierter Einstieg in diese erweiterten DICOM-Konzepte anhand von sechs ausgewählten Themenbereichen.
Inhalte Kurze Einführung in die wesentlichen DICOM-Entwicklungen der letzten Jahre, Neue Informationsobjekte auf der Basis des "Enhanced Multiframe"-Modells, DICOM Whole Slide Imaging (WSI), Web-basierte DICOM-Dienste (DICOMweb), Strukturierte Dokumentation und strukturierter Datenaustausch mit Hilfe von DICOM Structured Reporting (SR) und kontrollierter Terminologie, Erweiterte Workflow-Unterstützung mit Unified Worklist and Procedure Step (UPS), die DICOM-Sicherheitserweiterungen (Nutzerauthentifizierung im Netzwerk, Verschlüsselte Netzwerkverbindungen mit TLS, Anonymisierung und Pseudonymisierung von DICOM-Daten, Digitale Signaturen, Audit Trail). Die Vorträge werden jeweils durch praktische Übungen ergänzt.
Voraussetzungen Kenntnisse des DICOM-Standards, z. B. aus dem DICOM-Intensivkurs; dieser Kurs vermittelt neue/erweiterte Datenstrukturen und Dienste, die erst in den letzten Jahren in den DICOM-Standard eingeführt worden sind. Für einige der praktischen Übungen wird ein Notebook benötigt.
Zielgruppe Service- und Support-Mitarbeiter*innen, Software-Entwickler*innen, technisch interessierte Anwender*innen aus dem DICOM-Umfeld
Sprache Deutsch
Dauer 2 Tage
Nächste Termine siehe Übersicht Schulungstermine oben
 

DICOM-Tools und -Troubleshooting

Ziel Sie lernen, wie sich typische Probleme im DICOM-Alltag analysieren und meistern lassen, und welche Open Source-Werkzeuge Ihnen dabei helfen können. Dabei lernen Sie auch in praktischen Übungen, einige dieser Werkzeuge eigenständig zu verwenden, d. h. zu konfigurieren, auszuführen und die Ausgaben zu analysieren. Ein besonderer Schwerpunkt ist die Verwendung der Tools des DICOM Open Source Toolkits DCMTK. Kompetente Referenten, die sich seit vielen Jahren mit der DICOM-Programmierung und Problemlösung beschäftigen, geben Ihnen so Vorgehensweisen und Hilfsmittel an die Hand, um DICOM-Probleme in der Praxis erfolgreich lösen zu können.
Inhalte Typische DICOM-Probleme und Lösungsansätze in den Bereichen Datenstrukturen, Dateien und Datenträger; Netzwerkdienste; Bildformat und Kompression - mit praktischen Übungen. Diskussion eigener Probleme aus der Praxis, und wie mit diesen umgegangen werden kann; Überblick über hilfreiche Open-Source- und Freeware-Tools.
Voraussetzungen Kenntnisse des DICOM-Standards, z. B. aus dem DICOM-Intensivkurs; dieser Kurs stellt die ideale Ergänzung zum Intensivkurs dar, da hier die zuvor theoretisch vermittelten Kenntnisse anhand von Problemen aus der Praxis vertieft werden. Für die praktischen Übungen wird ein Notebook benötigt.
Zielgruppe Service- und Support-Mitarbeiter*innen, Software-Entwickler*innen, technisch interessierte Anwender*innen aus dem DICOM-Umfeld
Sprache Deutsch
Dauer 2 Tage
Nächste Termine siehe Übersicht der Schulungstermine oben
 

DICOM-Toolkit DCMTK für Entwickler

Ziel Sie erfahren, wie das DICOM-Toolkit DCMTK aufgebaut ist, wie es konfiguriert und kompiliert wird. Zahlreiche Aspekte des Toolkits werden durch praktische Übungen vertieft, d. h. Sie lernen schrittweise eigene Programme mit Hilfe des DCMTK zu entwickeln. Der Kurs wird von den Hauptentwicklern des DCMTK durchgeführt, die allesamt über langjährige Erfahrung mit der Software-Entwicklung im DICOM-Umfeld verfügen.
Inhalte Aufbau, Konfiguration und Kompilieren des DCMTK; grundlegende Funktionalität (Kapselung von Systemfunktionen, Logging und Kommandozeilenprogramme); Handhabung von DICOM-Datensätzen und -Dateien; Kommunikation mit Hilfe der DICOM-Netzwerkdienste; Visualisierung von DICOM-Bildern; weitere Aspekte wie DICOM Structured Reporting - mit praktischen Übungen. Allgemeines zum Entwicklungsprozess des DCMTK und zur Unterstützung bei weitergehenden Fragen
Voraussetzungen Kenntnisse des DICOM-Standards, z. B. aus dem DICOM-Intensivkurs; Programmierkenntnisse, insbesondere in C++; es ist erforderlich, ein Notebook mit einem vom DCMTK unterstützten Compiler (siehe INSTALL-Datei) mitzubringen, um die praktischen Übungen durchführen zu können.
Zielgruppe Software-Entwickler*innen, die grundlegende DICOM-Erfahrung haben und das DCMTK (besser) kennen lernen wollen
Sprache Deutsch
Dauer 2 Tage
Nächste Termine nach Anfrage

 

Teilnahmebedingungen

Stornierungen von Anmeldungen müssen schriftlich erfolgen.

Für Schulungen bei OFFIS in Oldenburg sowie für Online-Schulungen gilt: Bei Stornierungen, die mehr als 14 Tage vor Beginn der Schulung eingehen, wird der Teilnehmerbeitrag vollständig erstattet. Bei Stornierungen, die uns bis zu 8 Tage vor Beginn der Schulung vorliegen, stellen wir 50% des Teilnehmerbeitrags in Rechnung. Bei späteren Stornierungen oder bei Nichterscheinen des Teilnehmers ist der volle Teilnehmerbeitrag zu zahlen.

Für Schulungen außerhalb von Oldenburg gilt: Bei Stornierungen, die mehr als 6 Wochen vor Beginn der Schulung eingehen, wird der Teilnehmerbeitrag vollständig erstattet. Bei Stornierungen, die uns bis zu 3 Wochen vor Beginn der Schulung vorliegen, stellen wir 50% des Teilnehmerbeitrags in Rechnung. Bei späteren Stornierungen oder bei Nichterscheinen des Teilnehmers ist der volle Teilnehmerbeitrag zu zahlen.

Die Benennung eines Ersatz-Teilnehmers ist jederzeit möglich.

OFFIS hat das Recht, eine Schulung abzusagen, wenn die Mindestteilnehmerzahl von 8 Personen nicht erreicht wird. In diesem Fall wird der Teilnehmerbeitrag in voller Höhe erstattet.

 

Alle DICOM-Schulungen werden in Kooperation mit J. Riesmeier und Open Connections GmbH angeboten.